Top

Wir lernen von der Sonne

Willkommen bei unserer Täglichen Globalen Meditation. Wir sind in Shambala. Dieser Teil der Welt ist so wunderschön. Es ist Morgen. Die Morgendämmerung hat gerade begonnen, die Sonne geht auf, so wie jeder von uns die Sonne sein kann. Das Tal hier, umgeben von Bergen, .. in der Provinz Petchaburi in Thailand.

Wir leben nun seit sechs Wochen hier. Wir leben zusammen, teilen miteinander, arbeiten miteinander unter der Sonne, unter dem Regen; und jeden Morgen meditieren wir mit der aufgehenden Sonne, wir führen Übungen durch vor dieser wunderschönen Sonne; wir lernen, die Sonne zu sein, die bedingungslose Liebe.

Wir haben Berggipfel, wir haben Täler, wir haben Bambus, wir haben Wasser – jedes Symbol des Lebens auf diesem Planeten Erde. Unsere Absicht mit diesem Shambala ist, in diesem Raum und dieser Zeit zusammenzukommen, um Raum und Zeit zu überwinden, um die Grenzen zwischen den Traditionen zu überwinden, den Religionen, den Ideologien und den vielen Glaubenssystemen, um zusammenzukommen als EINS. Dieses Einssein kann manifestiert werden in einer Familie, wie sie zusammenlebt.

Und so senden wir alle euch heute unsere ganze Liebe, unser Mitgefühl und wir wünschen uns, dass wir eines Tages hier an diesem Ort zusammen sind. Immer wenn wir so zusammenkommen, gemeinsam lernen, miteinander teilen, die selbe Luft atmen, das selbe essen, bauen wir an dieser Neuen Menschheit ohne Grenzen, ohne Urteile, ohne Verurteilungen. Denn in uns ist all die Güte, die Wahrheit, die Schönheit und dennoch hat jeder seine Negativitäten in sich, die wir während so vieler Lebenszeiten aufgehäuft haben, auch diese Lebenszeit eingeschlossen. So können wir selbst die Lektionen sein, die Lebenslektionen; es ist eine Schule hier, eine Schule des Lebens.

Und so sind wir alle gemeinsam in diesem Moment der Täglichen Globalen Meditation miteinander verbunden, überschreiten Raum und Zeit, um Energie zu werden; die Energie der bedingungslosen Liebe, des Mitgefühls, der Harmonie, der Einheit.

Share