HUESA Shambala

HUESA Shambala

Shambala is a term which refers to a mythical sacred place hidden in Tibet, a place in which people live in peace, tranquility, happiness and enlightenment. Many organizations and individuals have put a great deal of effort to visit the remote and mysterious Tibet to study and discover the so-called “Shambala”, but up to now these attempts have proved unsuccessful. Therefore Shambala seems to be still a myth that only exists in our minds.

Shambala ist ein Begriff, der sich auf einen mystischen, heiligen Ort bezieht, der in Tibet verborgen sein soll – ein Ort, an dem Menschen in Frieden, Ruhe, Glück und Erleuchtung leben. Viele Organisationen und Individuen haben große Anstrengungen unternommen, um das entlegene und geheimnisvolle Tibet zu besuchen und das sogenannten Shambala zu entdecken und zu studieren, aber bis jetzt waren alle Versuche erfolglos.
Deswegen scheint das Shambala immer noch ein Mythos zu sein, der nur in unseren Gedanken existiert.

Wie dem auch sei, wir haben einen Ort geschaffen, den wir das “HUESA Shambala” nennen – einen Himmel unserer eigenen Art, einen Ort für alle UE Studenten. Im HUESA Shambala meditieren wir, um uns selbst zu finden. Wir lernen, uns mit unserer Mutter Erde zu harmonisieren, zurück zu kommen zur Natur, zu verstehen, wie wir uns selbst lieben können, dieses wunderbare Leben zu schätzen wissen und unseren Planeten zu schützen.

Im HUESA Shambala lernen wir, dieses heilige Leben zu beobachten, mit Sonnenlicht, Erde, Wasser, Wind, Feuer, all den Pflanzen und Tieren. Wir lernen, alle Lebewesen um uns herum zu lieben und Zeugen zu sein für ihre heiligen und wunderbaren Veränderungen, was wir möglicherweise in unserem geschäftigen alltäglichen Leben verpasst haben.

Im HUESA Shambala lernen wir, zusammen zu leben, zusammen zu arbeiten, in Harmonie, Liebe und Mitgefühl zusammen zu meditieren, damit wir erkennen, dass wir alle Kinder einer größeren Familie sind.

Wenn wir uns selbst mit der Natur und den Menschen unserer Umgebung harmonisieren, in den Wundern der Meditation, finden wir Frieden im Inneren jedes Einzelnen von uns. Nach und nach erkennen wir, wie wir unser Denken verändern, unsere Worte und unser Verhalten. In diesem Moment werden wir zur glücklichsten Person, ohne Verlangen nach Macht, Ego und materiellen Besitztümern. Wir suhlen uns nicht mehr länger in Lust und sinnlichen Vergnügungen. Wir wissen, wie wir unsere Mutter Erde lieben, wertschätzen und beschützen, anstatt sie auszubeuten und heiliges Leben zu zerstören. Nur auf diese Weise können wir uns selbst helfen, unseren Liebsten und den Menschen um uns herum.

Willkommen zu Hause!!!

STORIES FROM SHAMBALA

Ein weiterer Tag im Shambala für unsere kleine Gruppe. Wir sind Menschen von so verschiedenen Ländern wie Vietnam, Italien, Portugal, Spanien, Australien, USA, Malaysia, Bulgarien und Thailand. Viele unserer internationalen Freunde sind nicht körperlich anwesend, aber sie sind gegenwärtig mit ihrer Liebe, Energie und ihren guten Absichten.

Heute ist ein ganz neuer Morgen im Shambala. Wir haben gerade unsere morgendlichen HUESA Yoga- und Atemübungen beendet und bereiten uns auf den neuen Tag vor. Jeden Morgen steigen wir auf den Hügel zu der Großen Pyramide, machen unsere Übungen, während wir den Sonnenaufgang genießen und freuen uns an dem wunderschönen 360° Panorama unseres Shambala Dorfes.

Es war einmal vor langer, langer Zeit, da gab es das Große Bodenlose Müllkönigreich, das von dem Großen Verschwender mit seinem autoritären und terroristischen Regime beherrscht wurde. Die ganze Müllbevölkerung im Königreich lebte in Angst und Schrecken in einer kleinen Mülltonne, und jeden Tag wurden mehr und mehr von ihnen in dieses Gefängnis geworfen.

Wir erinnern uns alle aus unserer Kindheit an das Märchen “Die Prinzessin und der Frosch”. Es gibt viele Situationen in unserem Leben, die uns an die Geschichte erinnern, als der Frosch zum Prinzen wurde. Aber wir erwarten niemals, dass so etwas im wirklichen Leben passiert. Aber, es ist passiert im Shambala. Es ist die Regenzeit im Shambala und es gibt regelmäßig am Nachmittag Regenfälle.

Wir leben in dieser dreidimensionalen Welt und wir sind immer noch sehr abhängig von unseren 5 Sinnen. Wir möchten sehen, hören und berühren, um glauben zu können, dass das, was wir tun, richtig ist, und um unser Vertrauen in die Universelle Energie und die unsichtbaren Dimensionen zu stärken.